News

Infos rund um Fahner Frucht

Aktuelle Information zum Direktverkauf/Lohnmost

Ab 01.08.2020 gelten folgende Öffnungszeiten:
Januar - Juli
Mo - Fr 10:00 - 16:00 Uhr
Sa 09:00 - 12:00 Uhr
August - Dezember
Mo - Fr 10:00 - 18:00 Uhr
Sa 09:00 - 12:00 Uhr

 

Vom Baum in die Flasche - die Mischung macht's!

Liebe Kunden,

aufgrund vermehrt aufkommender Nachfragen zu unseren Säften, die vielleicht vom gewohnten Aussehen oder Geschmack abweichen, möchten wir Ihnen folgenden Hinweis geben:

Unser Apfelsaft naturtrüb ist ein Direktsaft. Teilweise auftretende Unterschiedlichkeiten der Trübung, Farbe oder des Geschmacks sind ganz natürlich und basieren auf Schwankungen der jeweiligen Apfelernte.

Die Äpfel, die die Grundlage unseres Direktsafts bilden, stammen vom Obstanbaugebiet Fahner Höhe sowie Ihren Gärten und Streuobstwiesen in Thüringen. Die Eigenschaften und Qualität der Äpfel werden nicht nur von den unterschiedlichen Sorten, sondern auch maßgeblich von den herrschenden klimatischen Bedingungen der Region, aus der sie stammen, beeinflusst. Besonders von Vorteil für die Gewinnung eines aromatischen, ausgewogenen und naturtrüben Safts ist eine gute Mischung der Äpfel. Aufgrund der trockenen und warmen Sommer in 2018 und 2019, insbesondere in Thüringen, sind in dem Apfelsaft insgesamt weniger Trubstoffe als gewohnt vorhanden und die Trubstabilität vermindert. Zudem ist der Saft aus den letzten beiden Apfelernten geschmacklich eher süßer als gewohnt wahrzunehmen.

Die Ursache hierfür wird in Folgendem gesehen:
Bereits während der Vorbildung der Knospen in 2018 fand aufgrund der klimatischen Bedingungen teilweise eine verminderte Zellbildung/-teilung statt. Eine entsprechende Zellenanzahl ist allerdings notwendig, sodass später die Äpfel während des Wachstums ausreichend Wasser aufnehmen können. In Verbindung mit der Rekordwärme und den fehlenden Niederschläge führte dies dazu, dass die Äpfel im Folgejahr 2019 mehrheitlich geringe Flüssigkeitsgehalte aufwiesen. Bei der Verarbeitung und Pressung zu Saft werden aus der Apfelmaische alle natürlicherweise enthaltenen Stoffe mit der Flüssigkeit herausgelöst. Der vorhandene Flüssigkeitsanteil war insgesamt zu gering, um neben dem Fruchtzucker eine ausreichende Menge an Pektinen (= wasserunlösliche Inhaltsstoffe) auszuschwemmen, die für die natürliche und gewohnte Trübung bzw. Trubstabilität des Apfelsafts sorgen.

Ein Direktsaft ist ein Naturprodukt, dessen Eigenschaften variieren können und keine, im Gegensatz zum Saft aus Konzentrat, Standardisierung des Geschmacks oder Aromas zulässt. Eine leichtere Trübung und/ oder die teils besondere Süße im Apfelsaft naturtrüb sind daher rein natürlich. Unser naturtrüber Apfelsaft bildet übrigens die Grundlage für unseren Apfelsaft klar - auch ein Direktsaft, welcher daher geschmacklich ebenso etwas süßer ausfallen kann.

Wir sind stets bestrebt eine hohe und gleichbleibende Qualität unserer Produkte zu gewährleisten, allerdings müssen gewisse Schwankungen - oder besser: eine Abwechslung - speziell bei den Direktsäften, in Kauf genommen werden.

Wir bitten um Verständnis und freuen uns, wenn Sie uns als treue Kunden erhalten bleiben.

>>> Das PDF als Download gibt es hier! <<<


Ihr Team der


Ein stilles Apfel-Himbeer-Getränk, welches unseren kleinsten Kunden dabei helfen soll, den Spass, am ausreichendem Trinken, zu erwecken.
Es war uns wichtig, ein Kindergetränk zu entwickeln, welches „ohne Zuckerzusatz“ und mit fruchtiger Note, leicht zu trinken ist.
Also liebe Kinder …… „Auf die Früchtchen, fertig, los!“

Fahner Früchtchen Tag im Kindergarten Dachwig





100.000 Euro investiert

Gierstädt. Endlos schlängeln sich frisch abgefüllte Flaschen durch die moderne, computergesteuerte Anlage bei Fahner Frucht. Hier werden Säfte abgefüllt – vorrangig aus heimischem Obst – unter der eigenen Marke „Fahner", aber auch inzwischen für viele namhafte Saftproduzenten in ganz Deutschland.
Das mittelständische Thüringer Unternehmen hat sich mit hoher Qualität seiner Produkte bundesweit einen Namen gemacht, jetzt werden vermehrt sortenreine Fruchtsäfte angeboten. Das bedeutet, zum Beispiel Apfelsaft aus nur einer Apfelsorte zu produzieren und abzufüllen.
Derzeit wird die Anlage aufwändig umgebaut, damit ein breiteres Sortiment Flaschen befüllt werden kann. So sollen zukünftig die Fruchtweine – wichtiger Produktbereich für Fahner – in weißen Bordeaux- und nicht mehr in Saftflaschen in die Läden kommen. Die Flaschenverschlüsse werden dann mit einer Kapsel ummantelt – eben wie bei einem „richtigen“ Wein – das Auge isst – bzw. trinkt mit. Neue Etiketten in anderen Formaten unterstreichen den Anspruch ebenso wie die Verpackung in Kartons statt in den bekannten grünen Kästen.
Florian Steinbrück, der für diese Marketingaufgaben ebenso zuständig ist wie für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit gewährt uns einen Einblick in die Abläufe. Das Leergut, das vom Handel geliefert wird, muss zunächst sortiert werden – man kennt das, so mancher Kasten beinhaltet Flaschen, die dort eigentlich nicht hineingehören. Würde eine solche „falsche“ Flasche durch die Anlage laufen, hätte das Maschinenstandzeiten zur Folge.
Die Flaschen werden danach gewaschen, von alten Etiketten befreit, auf Beschädigungen wie feinste Haarrisse überprüft - dann neu befüllt. Ein beeindruckend voll automatisierter Prozess.
50.000 Flaschen täglich passieren derzeit die Anlage, deren Erweiterung in mehreren Etappen vorgenommen und bis Ende Juni abgeschlossen sein wird. Rund 100.000 Euro hat das Unternehmen investiert.
28 Mitarbeiter sind in Produktion, Logistik und Verwaltung beschäftigt. Gern würde Florian Steinbrück aufstocken, einem Elektriker und einem Staplerfahrer kann er in Gierstädt derzeit eine Stelle anbieten.
In Kürze wird Fahner Frucht auch Bio-Apfelsäfte produzieren. Der Produktname ist bereits entwickelt, die neuen Etiketten gestaltet, die Obst-Lieferanten ausgewählt.





Eine moderne Filteranlage verhindert, dass im Saft Fruchtstücke zurückbleiben.





120 t Äpfel werden täglich von September bis November bei Fahner Frucht gepresst, der daraus entstehende Direktsaft in sterilen Tanks zwischengelagert und dann in Flaschen abgefüllt. Über drei Millionen Liter Tankvolumen verfügt das Unternehmen.





Für viele namhafte, deutschlandweit agierende Anbieter füllt Fahner Frucht ebenfalls ab.


Auch die Befüllung der grünen Kästen erfolgt maschinell.


Eine von drei Lagerhallen


Das Unternehmen ist im Besitz eines s.g. Brennrechtes. Obstbrände und Liköre gehören zur Produktpalette.


 … auch Marmelade der Marke Fahner wird in Gierstädt hergestellt.

Autor: B. Köhler   Fotos: S. Forberg   http://elchreport.de


Fahner Frucht produziert jetzt auch Bio-Säfte




Gierstädt. Fahner Frucht hat sein Sortiment erweitert. Ab sofort wird hier auch Bio-Apfelsaft abgefüllt – „Omis Landsaft“, nach EU-Norm zertifiziert. Ausschließlich naturbelassene Früchte werden dafür verarbeitet.
Für Marketing- und Vertriebsleiter Florian Steinbrück ist dies ein wichtiger Schritt für das Unternehmen: „Verbraucher achten verstärkt auf hohe Qualität und eben auch auf Bioprodukte.“, begründet er die Sortimentserweiterung, an der bereits seit dem Frühjahr intensiv gearbeitet wurde.
Das mittelständische Thüringer Unternehmen hat sich längst mit der sehr guten Qualität seiner Produkte bundesweit einen Namen gemacht, vermehrt werden inzwischen auch sortenreine Fruchtsäfte angeboten. Dass jetzt Bio-Säfte hier produziert werden, ist nur konsequent.

Autor: B. Köhler   Bild: Fahner Frucht